Close

GLOBALER KLIMASTREIK - 25. März 2022

#PEOPLENOTPROFIT

Globaler Klimastreik im Zeichen des Friedens

Am Freitag, den 25. März gehen wir im Rahmen des globalen Klimastreiks im Zeichen des Friedens und unter dem Motto „People Not Profitl“  gemeinsam auf die Straße!

Alle wichtigen Informationen zu Inhalt, Start, Ort, Bereiche, Programm, Corona und wie du helfen kannst, findest du hier:

WANN?: 13:00 Uhr

 

WO?:      Hofgarten

 

SONST?: besondere Demo im Zeichen des weltweiten Friedens
              

 

INHALTLICHES, ROUTE, BEREICHE & PROGRAMM

Ein Globaler Klimastreik im Zeichen des Friedens

Wir verurteilen Putins Angriff auf die Ukraine aufs schärfste und solidarisieren uns weltweit mit allen vom Krieg betroffenen Menschen. Daher wird dieser globale Klimastreik auch im Zeichen des Friedens stehen. Denn wir lehnen jegliche Form des Krieges ab und kämpfen für Klimagerechtigkeit, eine Voraussetzung für die Wahrung von Frieden.
 
Wir leben in einem System, in dem ein großer Teil der Menschheit keinen Zugang zu lebensnotwendigen Ressourcen besitzt. Dies birgt ein großes Kriegspotential. Erderhitzung und Zerstörung der Ökosysteme sind dabei von außerordentlicher Bedeutung, denn diejenigen, die am meisten unter der Ungerechtigkeit dieser Welt leiden, sind auch am stärksten von der Klimakrise betroffen. Die Klimakrise birgt die Gefahr, dass Millionen von Menschen ihre Heimat und den Zugang zu lebensnotwendigen Ressourcen verlieren. Die Bekämpfung der Klimakrise ist also ein essenzieller Baustein um für eine Welt zu sorgen, in der Menschen friedlich miteinander leben können.
 
Der Ukraine-Krieg zeigt uns ebenfalls deutlich, dass Energiepolitik auch Sicherheitspolitik ist. Russland ist der größte Energieimporteur Deutschlands. Diese energetische Abhängigkeit von einem autokratisch regierten Land führt dazu, dass der russische Krieg täglich durch mehrere hundert Millionen Euro vom Westen mitfinanziert wird.  Die deutsche Abhängigkeit von russischen Gasimporten ist so hoch wie in keinem anderem westlichen Land. Daher fällt Deutschland eine besondere Verantwortung zu. Die viel diskutierte Option, Flüssiggasimport aus anderen Ländern zu ermöglichen, verschiebt dieses Problem nur auf andere Autokratien oder bringt viele weitere soziale, kolonialistische und umwelttechnische Konflikte mit sich. Ein verspäteter Kohleausstieg oder ein Wiedereinstieg in die Atomkraft sind dabei ebenso problematische Versuche, die energetische Abhängigkeit zu beenden. Die langfristige Lösung dieses Problems ist der massive Ausbau erneuerbarer Energien, der unverzüglich beginnen muss.
 
Fernab davon wollen wir auch nicht die anderen Kriege und humanitären Katastrophen vergessen, welche tagtäglich und seit mehreren Jahren und Jahrzenten über den Globus verteilt stattfinden. 
 

Menschen statt Profite

#PeopleNotProft heißt übersetzt: Menschen nicht Profite! Unter diesem Motto machen wir darauf aufmerksam, dass wir welweit in einem System leben, in dem täglich Profite über unser aller Lebensgrundlagen, Gesundheit und Leben gestellt werden. Wir Solidarisierung uns mit allen Menschen, deren Zuhause zu einem Feld der Machtkämpfe von Regierungen und Nutzflächen von Unternehmen geworden sind.

Wir gehen auf der ganzen Welt auf die Straße, um die Ära der fossilen Brennstoffe, des Kapitalismus und des Imperialismus anzuprangern, die diese systemische Unterdrückung ermöglicht und Kriege finanziert.

Programm

13:00 Uhr: Anfangskundgebung mit Musik von Microphone Mafia, Reden und Schweigeminute auf dem Hofgarten

14:00 Uhr: Start der Laufdemonstration

ca 15:30 Uhr: Endkundgebung (Hofgarten) mit anschließender KLIMAMEILE (eine Reihe von Klima-Initiativen stellen sich vor!) & Konzert von Querbeat

Demobereiche

FINTA*- safe space

Dieser Bereich ist nur für FINTA*- Personen (Frauen, Inter Menschen, Nichtbinäre Menschen, Trans Menschen und Agender Menschen). Er wird von erfahrenen Ansprechpartner*innen begleitet, die ihr an den organgenen Warnwesten in dem Bereich & an dem Schild erkennt. Der Treffpunkt ist mit Blickrichtung auf das Kunstmuseum links vorne auf dem Hofgarten.

Familien- & Ruhebereich

Dieser Bereich wird am Ende der Demo gehen und es wird in diesem Bereich etwas ruhig zugehen, also keine Megaphone oder Lautsprecher 🙂 Treffpunkt ist auf dem Hofgarten auf der Höhe des Spielplatzes.

Antikapitalistischer & feministischer Bereich

Dieser Bereich wird vom Antikapitalistischen Klimatreffen & dem Frauenstreik Bonn organisiert.

Route

ORDNER*INNEN

Wie auf jeder Demonstration brauchen wir Ordner*innen, die auf die Hygienemaßnahmen achten uns uns ein wenig bei der Durchführung der Demonstration helfen. Da wir ohne Euch die Demonstration nicht durchführen können, brauchen wir ganz viele mindesten 15 Jahre alte Helfer*innen!

Ihr müsst nichts weiter machen, als einfach um 12:30 Uhr schon am Hofgarten zu sein, dann geben wir Euch eine kleine Einweisung.

nk

Du willst Ordner*in werden?
Gerne! Für mehr Infos komm in eine der beiden Gruppen!

SCHULENTSCHULDIGUNG

Du möchtest an der Demonstration teilnehmen? Hier kannst du dir eine Entschuldigung generieren!


Hygienemaßnahmen

Die Covid19-Pandemie begleitet uns schon lange & ist leider auch noch lange nicht weg.
Daher haben wir uns ein Hygienekonzept überlegt, mit dem wir uns alle selbst und gegenseitig schützen können:

  • 1.) POSITIV auf SARS-CoV-2 getestete, sich in Quarantäne befindende oder Personen mit Symptomen einer Atemwegserkrankung können leider NICHT an der Demonstration TEILNEHMEN!
  •  
  • 2.) ein Mund-Nasen-Bedeckung ist Pflicht, bitte möglichst MEDIZINISCHE MASKEN (OP-Masken oder FFP2-Masken) benutzen & eine zweite Maske mitbringen.
  •  
  • 3.) es gilt ein Mindestabstand von 2 METER!
  •  
  • 4.) bitte kommt möglichst getestes, geimpft oder genesen zur Dem0!
  •  
  • 5.) bitte ladet Euch wenn möglich die CORONA-WARN APP herunter
  •  
  • 6.) falls Ihr nach der Demonstration herausfindet, dass ihr Euch mit COVID-19 INFIZIERT habt, teilt uns dies möglichst über das folgende KONTAKTFORMULAR oder unsere Social Media Kanäle (anonym geht auch) mit.
  •  
  • 7.) gemeldete Covid19- Fälle werden wir HIER ANONYM VERÖFFENTLICHEN.
  •  
  • 8.) versucht, möglichst mit dem RAD oder zu Fuß anzureisen oder genug Zeit für die Anreise einzuplanen, damit der ÖPNV NICHT ÜBERLASTET wird.

Wenn wir aufeinander achten und uns gemeinsam an die Maßnahmen halten, können wir sicher auf die Straße gehen und trotz Pandemie streiken!

 
 

Pressemitteilungen zum 25. März

Du willst beim nächsten Streik helfen? Gern! Meld Dich bei uns!